Online Broker im Vergleich – Diesen können Sie vertrauen!

bdswiss oder doch anyoption online broker

Möchten Sie auch gerne damit anfangen, die Vorteile von Online Brokern zu nutzen. Fragen sich jedoch, welche seriös sind und welche eher Betrüger sind. Dann habe ich heute den passenden Beitrag für Sie. Ich selber habe mich schon mehrere Stunden in das Thema Online Broker eingelesen und kann von mir aus behaupten, dass ich schon ein wenig Ahnung von der ganzen Thematik besitze. Ich werde ihnen nun mitteilen, was ich so aus dem Netz erfahren konnte zum Thema Online Broker. Zu meinen Quellen gehörten auch Webseiten wie der: Online Broker Ratgeber. Dies ist eine sehr ausführliche Seite, wenn es sich um das Thema Aktien, Börse und co. handeln tut. Kommen wir jedoch zum Punkt, bevor Sie mir hier noch entwischen.

Fall Sie sich in Deutschland aufhalten, würde ich Ihnen empfehlen keinen Broker aus dem Bereich USA zu nehmen, da diese oftmals halt nicht auf die EU spezialisiert sind. Sie wollen ja auch einen guten Kundensupport, falls mal etwas passieren sollte. Und dieser sollte im besten Fall auch deutsch sprechen können. Deswegen ist einer meiner liebsten Online Broker der von BdSwiss. Bdswiss wurde auch damals Banc de Swiss genannt und konnte sich in den letzen Jahre am stark umkämpften Markt behaupten. Das tolle an BdSwiss ist es, dass dieser Broker sich wirklick um seine Kunden kümmern tut. Es gibt auch ein separaten Bereich, wo dir verschieden Strategien zum traden beigebracht werden, sodass jeder dies Schritt für Schritt ganz einfach lernen kann und danach sofort im Bereich „Markt“ anwenden kann. Falls dies schon sehr gut für dich klingt und du gerne mehr erfahren möchtest, dann klicke doch bitte einmal hier drauf: Erfahre jetzt mehr über BdSwiss.

Eigentlich wäre ich jetzt schon fertig mit meinem Vergleich, jedoch ist es kein Vergleich, wenn ich nicht noch andere Trading Plattformen an den Tisch hole. BdSwiss konnte mich schon voll und ganz überzeugen und ich empfehle ihn immer gerne weiter an andere. Jedoch habe ich mich ein bisschen auch in folgende Online Broker eingelesen und würde gerne dazu auch meine Meinung abgeben.

Einer dieser anderen Online Broker nennt sich AnyOption und ist für viele Trader ein Begriff. Man liest ab und zu sehr viel Negatives über diesen Broker, da er angeblich nicht den Gewinn von Kunden auszahlen möchte bzw. überhaupt nichts macht und auf Emails erst recht nicht antwortet. Auf der anderen Seite ließt man jedoch auch sehr viel gutes über den Broker. Diese angeblich positiven Berichte sollte man jedoch immer mit Vorsicht genießen, da Sie oftmals sehr einfach manipuliert werden können und somit gleich nicht der Wahrheit entsprechen.

Falls du mehr über Anyoption erfahren möchtest und dir so dein eigenes Bild von dem Broker verschaffen willst, dann kannst du gerne einmal die Offizielle Webseite von AnyOption besuchen.

Die Zusammenfassung:

Ich persönlich würde eher zum Broker von BdSwiss tendieren, da er mich einfach mehr überzeugen konnte. Nicht nur die guten Erfahrungen, die im Internet stehen, sondern auch das Layout der Webseite spricht mich persönlich mehr an, als das von Anyoption, was eher altmodisch aussieht. Dies liegt auch wahrscheinlich daran, dass BdSwiss noch relativ neu am Markt ist ca. 5 Jahre und deshalb auch dementsprechend besser aussieht. Jedoch ist dies eine Frage des Geschmacks und du solltest dir am besten selber ein Bild von der ganzen Situation machen, den schließlich bist du derjenige der am Ende sein Geld investiert und dies hoffentlich in sichere Hände.

 

 

10 wichtige Regeln für erfolgreiches Traden

Das Handeln an der Börse ich nicht ganz einfach, vor allem das erfolgreiche nicht. Deshalb habe ich heute die zehn wichtigsten Regeln zusammengefasst, die dir beim erfolgreichen Traden helfen werden. Ganz besonders Anfänger sollten diesem Artikel große Aufmerksamkeit schenken, da diese Regeln ultra wichtig sind, für den späteren Erfolg an der Börse. Nun gut fangen wir doch gleich am besten schon mal an.

Regel Nummer eins: Werde nicht zu gierig

Wenn es um das Thema Geld geht, werden viele Menschen sehr gierig und können so nicht mehr richtig denken, da Sie von der Gier geleitet werden. Dir sollte das gleiche lieber nicht passieren, da du so auf diese Art und Weise dein Geld wieder schnell verlieren kannst. Treffe immer Entscheidungen an der Börse, wo du dir auch zu 100% sicher bist und lasse dich nicht von deiner Gier nach mehr Geld verführen. Also handle lieber pro aktiv.

Regel Nummer zwei: Triff keine Zufallsentscheidungen 

Das schlimmste was du tun kannst, ist es Entscheidungen zu treffen, die du aus Zufall triffst. Denke immer vorher nach, was das Schlimmste ist, was passieren kann und was das beste ist. Durch Zufallsentscheidungen überlässt du dem Schicksal die Entscheidung, ob du Geld verlieren wirst oder mehr gewinnen wirst. Glaub mir lass dies dem Schicksal nicht zu, da dieser oftmals gegen dich spielt.

Regel Nummer drei: Benutze keinen zu großen Hebel

Hüte dich vor zu großen Hebel. Viele trader sehen das Potenzial in einer Aktie und investieren auf den Trade zu viel Geld. Sie sehen jedoch nicht, dass sie auch bis zu 50% mit dieser Aktie verlieren können. Deshalb solltest du immer vorher überlegen, was das schlimmste ist, was passieren kann.

Regel Nummer vier: Handel niemals ohne Stop

Bevor du anfängst mit dem Handel einer Wertanlage solltest du vorab einen Stop festlegen. Das heißt, falls dieser eine Punkt erreicht wird du sofort den Trade beenden solltest und dich nicht von deiner Gier weiterleiten sollst. Deshalb lege vorher immer einen Stop fest.

börse erfolg

Regel Nummer fünf: Vermeide emotionale Entscheidungen 

Bleibe immer rational und schraube deine Gedanken lieber zurück, da du so oftmals dumme Entscheidungen triffst, die dir noch größere Verluste einbringen werden. Falls du gerade in einer emotionalen Phase bist, wegen Familie und co., solltest du am besten eine Pause einlegen und überhaupt nicht weiter traden.

Regel Nummer sechs: Handel mit Disziplin

Schreibe dir einen Plan auf deine Taktiken usw. Wie schon bereits vorher gesagt, solltest du nie aus Zufall entscheiden. Deshalb hier der Appeal an dich Handel immer mit Disziplin und  nicht aus Zufallsentscheidungen.

Regel Nummer sieben: Beachte dein Money-Management 

Diese Regel ist eigentlich, wie du mit dem zu großem Hebel. Mache dir vorher bewusst, wie viel du maximal pro Trade verlieren willst. Sei es 1% oder 2% und dann halte dich auch daran bitte. Denn wenn du ein schlechtes Money-Management haben wirst, wirst du sehr schnell wieder dein Geld an der Börse verlieren.

Regel Nummer acht: Handel nur, was du auch kennst

Niemals solltest du mit etwas handeln, was du nicht verstehst. Eigentlich erklärt sich dieser Punkt von selbst, weshalb ich hier auf die genauere Beschreibung dieser Regel verzichte.

Regel Nummer neun: Überwache deine Position

Schaue regelmäßig die Nachrichten und schaue, ob sich was an deinen Trades verändert hat. Sei immer auf dem neusten Stand.

Regel Nummer zehn: Handel niemals ohne Strategie

Klar eine Strategie wird dich nicht unbedingt zum Erfolg bringen, jedoch solltest du niemals auf diese verzichten. Denn ohne Strategie wirst du sehr wahrscheinlich immer aus Zufall handeln und das ist ja wie gesagt eher kontraproduktiv.

Mein Fazit: 

Mit diesen Regeln hast du schon mal einen groben Überblick bekommen über das Handeln an der Börse. Wenn du diese zehn Regel befolgst, befindest du dich schon auf einem sehr guten Weg Richtung Erfolg, jedoch beachte auch bitte, dass du nie ausgelernt haben kannst. Es werden immer wieder Probleme auf dich zukommen, die du lösen musst, um weiterhin erfolgreich zu bleiben. Deshalb sei dir nicht zu 100% sicher, dass du jetzt alles gelernt hast. Ich hoffe dich konnten diese zehn Regel weiter bringen und ich wünsche dir viel Erfolg für den weiteren Verlauf deiner Karriere an der Börse.